Filter schließen
Filtern nach:

Kerzenpflege

Das Abbrennen von Kerzen

Damit Ihre Kerze ruhig und vollständig abbrennt, ist ein optimales Verhältnis von Docht zu Kerzendurchmesser und natürlich eine hohe Qualität der verwendeten Materialien von Bedeutung.

Was Sie dazu beitragen können?

Ein dicker Stumpen sollte so lange brennen, bis der Brennteller bis zum Rand geschmolzen ist.
Bei zu kurzen Brennzeiten bleibt ein Wachsrand stehen, dies kann zum Rußen der Flamme führen.

Das sichtbare Rußen einer Flamme hängt oft von äußeren Bedingungen ab und muss nicht einhergehen mit einer verminderten Qualität der Rohmaterialien.
Deshalb beachten Sie:

  • Die Kerze keiner Zugluft aussetzen.
  •  Brennteller sauber halten
  •  Docht evtl. kürzen
  • Rand, falls vorhanden, abschneiden

Zusätzlich zu beachten sind:

  • Ein gerader und fester Stand.
  • In jedem Falle einen Kerzenhalter oder Unterteller verwenden.
  • Die Kerze niemals unbeaufsichtigt stehen lassen oder in die Nähe von Gardinen und/oder leicht entflammbaren Materialien stellen.
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren brennen lassen.
  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und andere Wärmequellen
  • Löschen Sie die Kerze mit einem Kerzenlöscher. Am besten taucht man den Docht in das flüssige Wachs und stellt ihn wieder auf.
  • Vor dem nächsten Anzünden kann der Docht auf ca. 5-10 mm gekürzt werden. Falls die Flamme zu hoch brennt, kann auch hier ein Kürzen des Dochtes nötig sein.
  • Der Abstand zweier brennender Kerzen sollte wenigstens 10cm betragen.
Das Abbrennen von Kerzen Damit Ihre Kerze ruhig und vollständig abbrennt, ist ein optimales Verhältnis von Docht zu Kerzendurchmesser und natürlich eine hohe Qualität der verwendeten Materialien... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kerzenpflege

Das Abbrennen von Kerzen

Damit Ihre Kerze ruhig und vollständig abbrennt, ist ein optimales Verhältnis von Docht zu Kerzendurchmesser und natürlich eine hohe Qualität der verwendeten Materialien von Bedeutung.

Was Sie dazu beitragen können?

Ein dicker Stumpen sollte so lange brennen, bis der Brennteller bis zum Rand geschmolzen ist.
Bei zu kurzen Brennzeiten bleibt ein Wachsrand stehen, dies kann zum Rußen der Flamme führen.

Das sichtbare Rußen einer Flamme hängt oft von äußeren Bedingungen ab und muss nicht einhergehen mit einer verminderten Qualität der Rohmaterialien.
Deshalb beachten Sie:

  • Die Kerze keiner Zugluft aussetzen.
  •  Brennteller sauber halten
  •  Docht evtl. kürzen
  • Rand, falls vorhanden, abschneiden

Zusätzlich zu beachten sind:

  • Ein gerader und fester Stand.
  • In jedem Falle einen Kerzenhalter oder Unterteller verwenden.
  • Die Kerze niemals unbeaufsichtigt stehen lassen oder in die Nähe von Gardinen und/oder leicht entflammbaren Materialien stellen.
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren brennen lassen.
  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und andere Wärmequellen
  • Löschen Sie die Kerze mit einem Kerzenlöscher. Am besten taucht man den Docht in das flüssige Wachs und stellt ihn wieder auf.
  • Vor dem nächsten Anzünden kann der Docht auf ca. 5-10 mm gekürzt werden. Falls die Flamme zu hoch brennt, kann auch hier ein Kürzen des Dochtes nötig sein.
  • Der Abstand zweier brennender Kerzen sollte wenigstens 10cm betragen.